Service-Navigation

Suchfunktion

Frage:

Welche Veranlagungsmöglichkeiten gibt es für Ehegatten/eingetragene Lebenspartner? [13019]

Antwort:

Ehegatten/Lebenspartner können zwischen Zusammenveranlagung und Einzelveranlagung wählen, wenn beide an mindestens einem Tag im Kalenderjahr gemeinsam eine eheliche Lebens- und Wirtschaftsgemeinschaft im Inland gebildet haben. Die Zusammenveranlagung müssen beide Ehegatten/Lebenspartner gemeinsam beantragen.

  • Einzelveranlagung
    Bei der Einzelveranlagung wird jeder Ehegatte/Lebenspartner einzeln veranlagt. Die Einkünfte werden dem Ehegatten/Lebenspartner zugerechnet, der sie erzielt hat. Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen und Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse werden demjenigen Ehegatten/Lebenspartner zugerechnet, der sie geleistet hat. Auf übereinstimmenden Antrag können die Abzugsbeträge der Ehegatten/Lebenspartner hälftig aufgeteilt werden. 
  • Zusammenveranlagung
    Bei der Zusammenveranlagung werden die Einkünfte beider Ehegatten/Lebenspartner zusammengerechnet und die Ehegatten/Lebenspartner gemeinsam als Steuerpflichtiger behandelt. Die gemeinsam zu entrichtende Steuer ermittelt sich aus dem Doppelten des Steuerbetrags, der sich für die Hälfte des gemeinsam zu versteuernden Einkommens ergibt.

Hinweis:
Bei den Finanzämtern liegt eine Broschüre mit dem Titel " Steuertipps für Familien " aus. Dort finden Sie weitere Erläuterungen.
Diese Broschüre können Sie auch auf den Internetseiten des Finanz- und Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg unter >Service >Publikationen aufrufen und herunterladen.

Fußleiste