Service-Navigation

Suchfunktion

Frage:

Wie werden Renten der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) bzw. der Zusatzversorgungskasse des Kommunalenverbandes Baden-Württemberg (ZVK-KVBW) bei ehemaligen Angestellten im öffentlichen Dienst steuerlich behandelt? [13007]

Antwort:

Renten aus umlagefinanzierten Zusatzversorgungseinrichtungen (z.B. VBL) werden mit dem Ertragsanteil besteuert. Die Höhe des steuerpflichtigen Ertragsanteils richtet sich nach dem Lebensalter zu Beginn des Rentenbezugs. Der so ermittelte Ertragsanteil bleibt - vorbehaltlich einer gesetzlichen Änderung - während der gesamten Laufzeit der Rente unverändert. Er beträgt z.B. bei Beginn der Rente nach vollendetem

  • 60. Lebensjahr 22 %
  • 61. Lebensjahr 22 %
  • 62. Lebensjahr 21 %
  • 63. Lebensjahr 20 %
  • 64. Lebensjahr 19 %
  • 65. Lebensjahr 18 % 

Hinweis: Bei den Finanzämtern liegt eine Broschüre des Finanzministeriums Baden-Württemberg mit dem Titel "Steuertipps für Senioren" aus. Dort finden Sie auch weitere Erläuterungen.
Diese Broschüre können Sie auch auf den Internetseiten des Finanministeriums Baden-Württemberg aufgerufen und herunterladen.

Fußleiste