Service-Navigation

Suchfunktion

Frage:

Was muss ein Verein beim Ausstellen von Zuwendungsbestätigungen (früher: Spendenbescheinigungen) beachten? [34003]

Antwort:

Zu den steuerbegünstigten Ausgaben (Zuwendungen) gehören vor allem Spenden, unter bestimmten Voraussetzungen aber auch Mitgliedsbeiträge. Mitgliedsumlagen und Aufnahmegebühren werden wie Mitgliedsbeiträge behandelt. So können Mitgliedsbeiträge an steuerbegünstigte Vereine, die Zwecke im Sinne der §§ 52 bis 54 AO fördern, grundsätzlich als Sonderausgaben nach § 10b Abs. 1 EStG abgezogen werden. Dies gilt jedoch nicht für Körperschaften, die

- den Sport (§ 52 Abs. 2 Nr. 21 AO)

- kulturelle Betätigungen, die in erster Linie der Freizeitgestaltung dienen (z.B. Musik- und Gesangvereine)

- die Heimatpflege und Heimatkunde (§ 52 Abs. 2 Nr. 22 AO) oder

- Zwecke im Sinne des § 52 Abs. 2 Nr. 23 AO (z.B. Tier- und Pflanzenzucht, traditionelles Brauchtum, Amateurfunk, Modellflug und Hundesport)

 fördern.

Die Zuwendungsbestätigungen haben nach den amtlichen Vordrucken zu erfolgen. Die Vordrucke können Sie hier herunterladen.


Hinweis:
Bei den Finanzämtern (Service Center) liegt eine Broschüre mit dem Titel "Steuertipps für gemeinnützige Vereine" aus. Dort finden Sie auch weitere Erläuterungen. Die Broschüre kann auch auf den Internetseiten  des Finanzministeriums Baden-Württemberg aufgerufen und heruntergeladen werden.

Fußleiste