Service-Navigation

Suchfunktion

Frage:

Ich bin umgezogen. Muss ich dem Finanzamt meine Adressänderung mitteilen? [42005]

Antwort:

In der Regel besteht keine Verpflichtung, das Finanzamt über eine Adressänderung zu unterrichten.

Ziehen Sie innerhalb einer Gemeinde um, erfährt das Finanzamt spätestens mit Abgabe Ihrer nächsten Einkommenssteuererklärung Ihre neue Adresse, so dass Sie das Finanzamt nicht gesondert informieren müssen. Wenn Sie jedoch noch einen Steuerbescheid oder andere Mitteilungen des Finanzamts erwarten, ist es sinnvoll, das Finanzamt schriftlich (Brief) unter Angabe Ihrer Steuernummer über Ihre neue Adresse zu informieren. Dies gilt entsprechend, wenn Sie in eine andere Gemeinde ziehen.
Wenn Sie dort Ihre Einkommensteuererklärung abgeben, fordert das Finanzamt die bisherigen Unterlagen beim früher zuständigen Finanzamt an.

Wird für Sie aus Anlass eines Wohnungswechsels jedoch ein anderes Finanzamt zuständig, müssen Sie Ihre Einkommensteuererklärung bei dem für Ihren neuen Wohnort zuständigen Finanzamt abgeben. Dieses Finanzamt fordert die bisherigen steuerlichen Unterlagen beim früher für Sie zuständigen Finanzamt an.

Sie können das zuständige Wohnsitzfinanzamt hier ermitteln:

Hinweis: Bei einem Wohnungswechsel brauchen Sie die Anschrift auf Ihrer Lohnsteuerkarte oder Ersatzbescheinigung nicht ändern zu lassen.

Weitere Informationen finden Sie auf der FAQ-Themenseite "Zuständiges Finanzamt".

Fußleiste